La prise de décision dans les sociétés tardo-médiévales – Colloque à Münster, 14-15 juin 2018

ENTSCHEIDUNGSFINDUNG IN SPÄTMITTELALTERLICHEN GEMEINSCHAFTEN

Workshop am SFB 1150

„Entscheidungsfindung in spätmittelalterlichen Gemeinschaften“ steht im Mittelpunkt einer Tagung am 14. und 15. Juni 2018. Organisiert wird die Veranstaltung von Wolfgang Eric Wagner, der zusammen mit Barbara Stollberg-Rilinger das Teilprojekt C03 „Entscheidungen durch das Los in Mittelalter und Früher Neuzeit“ leitet.

Die Tagung geht Prozessen und Verfahren des Entscheidens in verschiedenen mittelalterlichen Gemeinschaften nach. Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird die Frage stehen, wie mittelalterliche Gemeinschaften Entscheidungen vorbereitet, getroffen und vermittelt haben. Auch wenn die Entscheidungsprozesse in Gemeinschaften des Mittelalters im Kern ähnlich sein mögen, dürfte ihre Legitimierung und Kommunikation nach Sachbezug und Gruppe jeweils variieren. Der Vergleich von Entscheidungsfindungen in verschiedenen mittelalterlichen Gemeinschaften soll es daher ermöglichen, die Herausbildung von unterschiedlichen Kulturen des Entscheidens in spätmittelalterlichen Gesellschaften genauer zu beleuchten.

Gerichtssaal, Königsstraße 47, 48143 Münster
Deadline: 11.06.2018

Die Tagung geht Prozessen und Verfahren des Entscheidens in
verschiedenen mittelalterlichen Gemeinschaften nach. Im Mittelpunkt der
Veranstaltung wird die Frage stehen, wie mittelalterliche Gemeinschaften
Entscheidungen vorbereitet, getroffen und vermittelt haben. Auch wenn
die Entscheidungsprozesse in Gemeinschaften des Mittelalters im Kern
ähnlich sein mögen, dürfte ihre Legitimierung und Kommunikation nach
Sachbezug und Gruppe jeweils variieren. Der Vergleich von
Entscheidungsfindungen in verschiedenen mittelalterlichen Gemeinschaften
soll es daher ermöglichen, die Herausbildung von unterschiedlichen
Kulturen des Entscheidens in spätmittelalterlichen Gesellschaften
genauer zu beleuchten.

————————————————————————
Donnerstag, 14. Juni 2018

13.30-14.00 Uhr
Wolfgang Eric Wagner, Münster
Begrüßung und Einführung

14.00-14.45 Uhr
Enno Bünz, Leipzig
Entscheidungsfindung in spätmittelalterlichen Dom- und/oder
Kollegiatkapiteln

14.45-15.30 Uhr
Andreas Rüther, Bielefeld
Alternative – Option – Votum? Verbandsbildung, Statutengebung und
Visitationsverfahren in Benediktinerkonventen der Bursfelder
Kongregation

15.30-16.15 Uhr
Sita Steckel / Willem Fiene, Münster
Gemeinschaftliches Entscheiden? Koordination und Spannungen in der
Entscheidungsfindung der Inquisition

16.15-16.45 Uhr
Kaffeepause

16.45-17.30 Uhr
Sebastian Kubon, Hamburg
Entscheidungsfindung im Deutschordensland Preußen um 1400

17.30-18.15 Uhr
Jürgen Dendorfer, Freiburg i.Br.
Entscheidungsfindung auf Konzilien: Das Basler Konzil

19.00 Uhr
Gemeinsames Abendessen

Freitag, 15. Juni 2018

9.00-9.45 Uhr
Franz-Josef Arlinghaus, Bielefeld
Wo man sich streiten soll. Entscheidungsfindung über gerichtliche
Zuständigkeit zwischen Prozessstrategie und Grundstrukturen der
mittelalterlichen Stadtgesellschaft

9.45-10.30 Uhr
Phlipp Höhn, Frankfurt a.M.
Entscheidungsfindung und Entscheidungsvermeidung in der Hanse. Das
Beispiel der Sunddurchfahrt

10.30-11.00 Uhr
Kaffeepause

11.00-11.45 Uhr
Sabine von Heusinger, Köln
‘daz ein antwerckman in ein ander antwerg greiff’ –
Entscheidungsprozesse beim Streit um Zunftzugehörigkeit

11.45.-12.30 Uhr
Frank Rexroth, Göttingen
Entscheidungsprozesse, soziale Emergenz und die Bildung sozialer Gruppen
um 1100 – eine Skizze

12.30-13.15 Uhr
Georg Jostkleigrewe, Münster
Zusammenfassung


Vous aimerez aussi...

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

Ce site utilise Akismet pour réduire les indésirables. En savoir plus sur comment les données de vos commentaires sont utilisées.

Rechercher dans OpenEdition Search

Vous allez être redirigé vers OpenEdition Search